Attac-Chor

Lust auf Singen und politisches Engagement?

Wir sind ein mehrstimmiger, gemischter Chor unter der Leitung von Jan Prochazka - gegründet haben wir den attacChor 2006 als Teil des globalisierungskritischen Netzwerks attac. Unser Repertoire ist kritisch und frech und richtet sich gegen soziale Ungerechtigkeit, Krieg,  Ausbeutung, Unterdrückung, Raubtier-Ökonomie und Rassismus.

Wir üben intensiv, entwickeln neue Programme und treten gerne öffentlich auf – bei kulturellen und politischen Veranstaltungen und Aktionen oder – wie in der Spielzeit 2009/2010 – im „Konzert zur Revolution“ der Münchner Kammerspiele oder beim Tollwood Festival 2010 mit der Polit-Revue "Von Räubern, Rettern und Renditen".

Wer kann mitmachen?

  • Alle, die Spaß am Singen haben
  • Alle, die Ideen und Fantasie einbringen möchten
  • Alle, die kritische Texte mögen
  • Alle, die bereit sind, regelmäßig zu den Proben zu kommen und bei Auftritten mitzuwirken

Notenkenntnisse sowie Chorerfahrung sind hilfreich, jedoch nicht Voraussetzung; eine sichere Melodieführung ist auf Dauer nötig.

Wie arbeitet der Chor?

  • Er probt einmal in der Woche (in den Schulferien finden keine Proben statt).
  • Er bietet ein gründliches professionell geführtes Stimm- und Rhythmus-Training.
  • Er erarbeitet ein Repertoire aus historischen und aktuellen, alten und neuen Liedern.

Unsere Werbepostkarte

Unsere Auftritte

Samstag, 1. Juli 2017, 19Uhr, Aalen: Auftritt im Rahmen der Veranstaltung: Debt20 – Die Schuldenkrise des Globalen Südens. Beginn der Veranstaltung 19Uhr; Ort: Theodor­ Heuss­ Gymnasiums, Aula, Friedrichstraße 70. Gesamtes Programm der Veranstaltungsreiche "Entwicklung braucht Entschuldung".

Montag, 29. Mai 2017, ca. 21Uhr im Rahmen der Langen Nacht der Chöre im Welcome Café in den Münchner Kammerspielen.

30. April 2017: Der attacChor beteiligt sich am Songcontest "Stopp Airbase Ramstein" mit seinem sarkastisten Lied: "Nur nicht hier".

Samstag, 4. Februar 2017, 14:00 im Rahmen der attac Winterschule 2017 im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80. Video-Aufnahme des Auftritts.

Dienstag, 16. Juni 2016, EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80: Gemeinsamer Auftritt mit dem Münchner Gewerkschaftschor Quergesang&Roter Wecker im Rahmen der Stadtteilkulturtage Ludwigsvorstadt.

Samstag, 30. Januar 2016, 14:30 im Rahmen der attac Winterschule im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80. Video-Aufnahme des Auftritts.

Samstag, 16. Januar 2016, Fürstenfeldbruck, Hauptstrasse 8 (vor Sparkasse) Abschlusskundgebung zur Antikriegs-Demo der Anti-Kriegs-Initiative Fürstenfeldbruck. (Beginn der Demo 11Uhr)

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 20 bis 21Uhr: Musikalischer Flashmob im U-Bahn-Zwischengeschoss Münchner Freiheit. Unter anderem werden wir die Welturaufführung der Chorfassung von "Griechische Pein" (nach dem Schlager von Udo Jürgens) präsentieren. Mit Dank und Gruß an die Pappnasen-rotschwarz aus Köln, die uns ihre genialen Texte zur Verfügung stellen!

Samstag, 20. Juni 2015, 16Uhr, Sendlinger Tor Platz: Auftritt im Rahmen der Europaweiten Aktionswoche zur Griechenlandsolidarität.

Sonntag, 17. Mai 2015: 14 bis 15Uhr: Interaktive attacChor-Performance der "Slogans for Right" beim Ein Platz für alle - Straßenkunst zum Mitmachen vor der Münchner Bayernkaserne. Kommt zahlreich und singt mit uns für Willkommenskultur und gegen Ausgrenzung!

Sonntag, 17. Mai 2015, 16:30: Der attacChor beteiligt sich beim größten Klima-Flashmob Bayerns auf dem Professor Huber Platz in München: Sing for the Climate

Samstag, 18. April 2015, 17:10, Odeonsplatz bei der Abschlusskundgebung zum Globalen Aktionstag gegen TTIP, TISA und CETA.

Samstag, 24. Januar 2015, 14:30 bis 14:50 im Rahmen der attac Winterschule Eintritt frei

Ausschnitte aus unserem dortigen Programm:

 Was ist der Mensch ohne einen Pass?

Elegia ai Caduti

Eiskalt

Sonntag, den 13. Juli 2014, 18:40: "Die Welt ist keine Ware", Carl-Orff-Saal im Münchner Gasteig (siehe auch: Tag der Laienmusik)

Auschnitte aus unserem dortigen Programm:

Brot und Rosen

Slogans for Rights

Resolution der Kommunarden

Grandola Vila Morena

Eviva Espana

Sage NEIN!

Mittwoch, den 9. April 2014, 18:30 im MUG / EINSTEIN Kulturzentrum (Einsteinstr. 42; U 4 / 5 Max-Weber-Platzstatt) im Rahmen der Veranstaltung Voices, die aus einer Installation und einem musikalischen Abendprogramm besteht. Verschiedene Personen und Gruppen singen in einer der Gewölbekellerhallen im EINSTEIN mit dem Rücken zur offen Tür. 

1.12.2013 im Haus der Kunst im Rahmen des Independence-Festival; Programmflyer
Ausschnitt aus unserem dortigen Programm

Juli 2012, Tollwood Festival

 

 

Unsere Chorproben

(Jede/jeder Interessierte ist herzlich eingeladen!)

Jeden Mittwoch außerhalb der Schulferien 19:30 Uhr – 21:30 Uhr im
Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80 (U4/U5 Theresienwiese),
Raum siehe Aushang im Eingangsbereich.
(Dort steht dann auch, wo wir sind wenn die Probe ausnahmsweise woanders stattfindet.)

Informationen und Kontakt:
Heiko Sommer (Öffentlichkeitsarbeit), chor@attac-m.org

NEUIGKEITEN

29.05. - Alfred Eibl: "... denn eins ist sicher: Die Rente" mehr

27.03. - "Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet" - Werner Rügemer las aus seinen Essays mehr

17.03. - Aktion für eine wirksame Konzernbesteuerung - Baden-Baden mehr

TERMINE

03.07
Attac-Plenum mehr

05.07
Attac-Sendung auf Radio LORA mehr

10.07
AK Finanzwirtschaft mehr

12.07
Fairer Handel oder "Frei"-Handel? mehr

31.07
Neue-Leute-Treffen mehr

31.07
Attac-Palaver: Podiumsdiskussion: Das böse Spiel mit dem Wohnen durch Missbrauch von Miete, Boden und Privateigentum mehr

14.08
AK Finanzwirtschaft mehr

28.08
Neue-Leute-Treffen mehr