Regionalwährung

In unserem ersten Attaquitosjahr beschäftigten wir uns mit dem Regio, einer Regionalwährung, die soeben auch in München frisch eingeführt worden war. Ziel dieser Währung ist es, regionale Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen (was auch ökologische Auswirkungen hat), das Geld im Fluss zu halten (der Regio verliert nach einiger Zeit einen Teil seiner Wertigkeit) sowie eine Änderung des Zinssystems. In diesem Zusammenhang haben wir uns viel mit unserem Wirtschaftssystem, unserer Zins- und Geldpolitik und ihren Defiziten beschäftigt.


Abschließend haben wir eine große "Regioparty" mit Lifebands und Essen organisiert, an dem mit dem Münchner Regio bezahlt werden konnte, um den Regio auch jungen Menschen bekannt zu machen.

 

Materialien:

  • Plakat für die "Regioparty" am 13. Juli 2007
  • Radiointerview mit Margrit Kennedy, Rold Merten, Franz Galler und Frank Jansky vom Netzwerktreffen Regiogeld (Benediktbeuern Nov '07); gesendet bei Radio Lora Dez '07
  • Radiointerview mit Christian Gelleri vom Netzwerktreffen Regiogeld (Benediktbeuern Nov '07); gesendet bei Radio Lora Dez '07

NEUIGKEITEN

28.05. - Empört euch - aber richtig! mehr

30.04. - Radikale Arbeitszeitverkürzung mehr

09.03. - Lesung "Entzauberte Union" mehr

TERMINE

25.06
Neue-Leute-Treffen mehr

25.06
Attac-Palaver: 60 Jahre Cooperative Mondragon im Baskenland – Reisebericht und Diskussion mehr

26.06
AK Freihandelsfalle mehr

02.07
Attac-Plenum mehr

03.07
AK ArbeitFairTeilen mehr

16.07
Binding Treaty: Diskussionsveranstaltung mit Andreas Zumach mehr

17.07
PG Europa mehr

24.07
AK Freihandelsfalle mehr