Attac-München Nachrichten http://www.attac-muenchen.org/ Nachrichten von Attac-München de Attac-München Nachrichten http://www.attac-muenchen.org/fileadmin/tt_news_article.gif http://www.attac-muenchen.org/ Nachrichten von Attac-München TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Sun, 15 Jul 2018 17:23:00 +0200 Empört euch - aber richtig! http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9625 Mit friedlichem Protest Politik erfolgreich beeinflussen! Video zum Vortrag:
  • https://youtu.be/i7TWC1Cl-UU

Inhalt: 

Von erfolgreichen Kampagnen lernen: Srdja Popovic wirkte als friedlicher Widerstandskämpfer am Sturz von Slobodan Milosevic mit, heute berät er oppositionelle Gruppen in rund 40 Staaten. Seine Tips helfen, Volksbegehren zum Erfolg oder lokale Projekte voran zu bringen. Auch an der Kampagne zur Verhinderung von Freihandelsverträgen wie TTIP lässt sich studieren, dass es zwar keine Erfolgsgarantien gibt, aber vielfältige Möglichkeiten, politische Prozesse erfolgreich zu beeinflussen. Harry Klimenta möchte anhand vieler Beispiele politisch interessierte Bürger motivieren, sich effektiv einzumischen. Das macht auch Spaß - ähnlich der Maxime von Srdja Popovic, dass auch in politischen Auseinandersetzungen Lachen zehnmal effektiver ist als Schreien. Referent: Dr. Harald Klimenta, Attac Regensburg, Koautor von „38 Argumente gegen TTIP, CETA, TiSA & Co.“, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac Deutschland Website: https://harald-klimenta.de/, www.attac-netzwerk.de/regensburg Veranstaltungsort: Eine-Welt-Haus, Saal im 2. Stock In-München-Magazin: https://events.in-muenchen.de/region/?suche&volltext=Attac-Palaver Kurzlink zu dieser Webseite: http://t1p.de/attacm-palaver05-2018 Das Attac-Palaver richtet sich an alle an dem jeweiligen Thema interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Palaver findet monatlich statt, meist am letzten Montag des Monats. Es bietet Informationen, Überlegungen und Gelegenheit zur Diskussion. Es dient der eigenen Meinungsbildung zu dem, was geschieht. Fragen oder Vorschläge zum Palaver bitte an: Achim Brandt, palaver(at)attac-m.org, Tel. 0174-3223616 Eine Übersicht frühere Veranstaltungen]]>
München Palaver Mon, 28 May 2018 23:59:00 +0200
Radikale Arbeitszeitverkürzung http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9626 Utopie oder Notwendigkeit? Video zum Vortrag:
  • https://youtu.be/IW9577oXsy0

Inhalt: 

Die „kurze Vollzeit“ ist bei der IG Metall erstmals Teil einer Tarifforderung geworden, allerdings zeitlich begrenzt und nur für einen Teil der Beschäftigten. Die „kurze Vollzeit für alle“ rund um eine 30-Stunden-Woche, verbunden mit vollem Lohn- und Personalausgleich, fordert Attac schon seit Jahren. Muss das vorerst eine Utopie bleiben oder ist das eine realisierbare Idee, die gesellschaftlich und für Unternehmen finanzierbar ist? Brauchen wir Arbeitszeitverkürzung, damit wir gesund das Rentenalter erreichen können? Ermöglicht die kurze Vollzeit erstmals eine gerechte Verteilung von Sorgearbeit (oder Care-Arbeit) zwischen den Geschlechtern und mehr Zeitautonomie für alle?  Darüber sprechen wir mit:
  • Michael Hirsch, Politikwissenschaftler und Philosoph, Uni Siegen, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac
  • Fritz Böhle, Leiter der Forschungseinheit für Sozioökonomie der Arbeits- und Berufswelt, Uni Augsburg
  • Martina Helbing, Vorsitzende des Bezirksfrauenrats, ver.di München
Kontakt: Eva Brunnemann, arbeitfairteilen(at)attac-m.org Veranstaltungsort: Eine-Welt-Haus, Großer Saal E01 Kurzlink zu dieser Webseite: http://t1p.de/attacm-palaver04-2018 Das Attac-Palaver richtet sich an alle an dem jeweiligen Thema interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Palaver findet monatlich statt, meist am letzten Montag des Monats. Es bietet Informationen, Überlegungen und Gelegenheit zur Diskussion. Es dient der eigenen Meinungsbildung zu dem, was geschieht. Fragen oder Vorschläge zum Palaver bitte an: Achim Brandt, palaver(at)attac-m.org, Tel. 0174-3223616 Eine Übersicht frühere Veranstaltungen]]>
München Palaver Mon, 30 Apr 2018 23:59:00 +0200
Lesung "Entzauberte Union" http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9535 Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist Video:
  • https://youtu.be/slmjoJKLCK8

Inhalt: 

Rekordarmut in Südeuropa, Militär gegen Flüchtende, der Brexit am Horizont – die Europäische Union steckt in der tiefsten Krise seit ihrem Bestehen. Doch hat die EU überhaupt das Potenzial, jenes "soziale und demokratische Europa" zu werden, das uns seit Jahrzehnten als politisches Idealbild präsentiert wird?
Um Antworten darauf zu finden ist es nötig, viele unserer liebgewonnenen EU-Bilder zu entzaubern. Denn in ihrem Kern ist die EU ein Raum verschärfter Konkurrenz – sowohl zwischen den EU-Staaten als auch auf globaler Ebene. Doch wenn die EU nicht zu retten und auch eine Rückkehr zum Nationalstaat keine Lösung ist – was dann?

Die Autoren Lisa Mittendrein, Julianna Fehlinger und Ralph Guth von Attac Österreich stellten am 9.03.2018 in München das Buch auf einer bundesweiten Lesereise vor.

Die Lesereise ist eine Veranstaltung von Attac, Bikoop e.V. und wird vom Kurt-Eisner-Verein unterstützt.
Weitere Info:
http://www.attac.at/events/buch-entzauberte-union.html]]>
München Fri, 09 Mar 2018 23:59:00 +0100
Resonanz statt Entfremdung. http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9627 Kernthesen der Gesellschaftsanalyse von Hartmut Rosa Inhalt:  Karin Petrovic stellt an diesem Abend die Kernthesen der Gesellschaftsanalyse von Hartmut Rosa zur Diskussion, der bekannt geworden ist mit seiner Beschleunigungsthese („Soziale Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne“). Diese Studie ist der Versuch einer umfassenden Gesellschaftstheorie, die anstrebt, Konturen einer Postwachstumsgesellschaft, also einer Gesellschaft ohne ständiges Wirtschaftswachstum, aufzuzeigen. Die Anwendung der „Resonanzperspektive“ von Hartmut Rosa auf die verdinglichten Arbeitsbedingungen mit Aspekten einer positiven Veränderung sollte ein Schwerpunkt der Diskussion sein. 

Referentin: Karin Petrovic, Philosophin, führt seit vielen Jahren eine philosophische Praxis in München und widmet sich der Popularisierung der Philosophie mit regelmäßigen Diskussionsforen in mehreren Städten Süddeutschlands ebenso wie der philosophischen Beratung von Klienten in entscheidenden Lebens- und Umbruchphasen.
Siehe www.karin-petrovic.de Moderation: Renate Börger Kurz-Link zu dieser Ankündigung: http://t1p.de/attacm-palaver02-2018 Das Attac-Palaver richtet sich an alle an dem jeweiligen Thema interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Palaver findet monatlich statt, meist am letzten Montag des Monats. Es bietet Informationen, Überlegungen und Gelegenheit zur Diskussion. Es dient der eigenen Meinungsbildung zu dem, was geschieht. Fragen oder Vorschläge zum Palaver bitte an: Achim Brandt, palaver(at)attac-m.org, Tel. 0174-3223616 Eine Übersicht frühere Veranstaltungen]]>
München Palaver Mon, 26 Feb 2018 23:59:00 +0100
99 Luftballons statt 99 Kriegsminister http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=76693 Am 17.02.2017 hat Attac München als Bestandteil der Proteste gegen die alljährliche "Münchner... München Globalisierung und Krieg Sat, 17 Feb 2018 20:56:00 +0100 Frankreichs neuer Präsident Macron - Retter Europas? http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9447 Vortrag mit Peter Wahl Video zum Vortrag:
  • https://youtu.be/fF6foiNJFt0

Inhalt: 

Mit der Wahl von Macron ist die Gefahr des rechten Nationalismus fürs erste gebannt. In der EU atmet man auf. Aber vielleicht freuen sich einige zu früh, denn Macrons erklärtes Zeil ist es, Frankreich zu alter ‚Grandeur‘ zu führen. Was bedeutet Macrons Präsidentschaft für das deutsch-französische Verhältnis, was für die Euro-Zone und für die EU insgesamt? Der Frankreich-Spezialist Peter Wahl gab eine kritische Einschätzung. Referent: Peter Wahl, Publizist, Vorstandsvorsitzender der Organisation Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung (WEED), Gründungsmitglied von Attac Deutschland]]>
München Palaver Thu, 30 Nov 2017 23:59:00 +0100
Stoppt den Ökozid - Umweltverbrechen vor Gericht! http://www.attac-muenchen.org/index.php?id=2331&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9446 Vortrag der NGO "End Ecocide on Earth" Video des Vortrages:
  • https://youtu.be/YAOX08jly7k

Inhalt: 

Stoppt den Ökozid - Umweltverbrechen vor Gericht! Dies fordert die NGO "End Ecocide on Earth". Das Ziel ist, eine internationale Strafjustiz und einen internationalen Gerichtshof zu schaffen, vor dem das systematische und vermeidbare Schädigen unserer Umwelt geahndet wird. Die Sicherheit des Planeten ist ein universeller Gesamtwert, der geschützt werden muss, insbesondere für die zukünftigen Generationen. Unser Recht auf ein gesundes und nachhaltiges Umfeld muss ein Grundrecht werden, die fossilen Industrien müssen im Namen der Sicherheit des Planeten zur Rechenschaft gezogen werden, die Straflosigkeit muss in den schweren Fällen der Zerstörung der Lebensbedingungen auf dieser Erde aufgehoben werden. Bisher ist unser Recht auf eine gesunde und nachhaltige Umwelt nicht als Grundrecht anerkannt. Es steht den Interessen transnationaler Unternehmen entgegen, die versuchen, die Klimagespräche zu sabotieren. Sie haben in den jüngsten Freihandels- und Investitionsabkommen und in der WTO-Politik mittels IWF und Weltbank einen rechtlichen Rahmen geschaffen, der ihnen einseitigen Schutz gewährt, einschließlich des Rechts, Regierungen für tatsächlich oder vermeintlich entgangene Gewinne zu verklagen. Referent: Robert Wager, Deutschland-Koordinator der NGO „End Ecocide on Earth“ Mehr Info: Homepage der NGO „End Ecocide on Earth“: https://www.endecocide.org/de/ecocide/ Attac-Sendung 2.8.2017: Renate Börgers Interview mit Robert Wager (bei Minute 1:00 und ab 28:00): https://youtu.be/C2hUgHIAN0c Kurzlink zu Attac München: http://t1p.de/attacm-palaver11-2017 Eine Übersicht frühere Veranstaltungen]]>
München Palaver Mon, 27 Nov 2017 23:59:00 +0100